Kirchliche Studienbegeleitung

Theologie Pfarramt

Auslandspraktika zwischen Examen und Vikariat

Für examinierte Theolog*innen gibt es interessante Möglichkeiten zur Überbrückung der Zeit zwischen Aufnahmeprüfung und Vikariatsbeginn.

Praktikum in der Evang.-Luth. Kirchengemeinde Italien (ELKI)/Bozen.

Die Gemeinde: Die evang.-luth. Kirchengemeinde Bozen ist mit rund 500 Mitgliedern die zweitgrößte und eine rein deutschsprachige Kirchengemeinde innerhalb der ELKI. Sie erstreckt sich vom Brenner bis zum Gardasee. Zentrum des Gemeindelebens ist Bozen mit der Christuskirche. Viele Gemeindeglieder stammen aus Österreich oder Deutschland. Sie sind in ihrer neuen Heimat gut integriert und dennoch bleibt die Migrationserfahrung eine Herausforderung. Es gibt ein reges Gemeindeleben mit unterschiedlichen Gruppen und Kreisen; ein Schwerpunkt sind Gottesdienste und die Kirchenmusik.

Zeitraum: Das Praktikum soll ca. 3 – 5 Monate dauern, kommt also für examinierte Theolog*innen des jeweils zweiten Prüfungsdurchlaufs eines Jahres in Frage. So bietet sich der Zeitraum von Oktober bis Februar jeden Jahres an. Gerne kann dieses Praktikum aber auch länger dauern. Ein Einstieg in den Praktikumszeitraum zu Beginn eines Kalenderjahres wäre für die Gemeinde ideal.

Schwerpunkt des Praktikums ist die Kinder- und Jugendarbeit.

Unterbringung: Ein Praktikantenzimmer mit eigenem Bad und Mitbenutzung der Küche im Gemeindehaus wird zur Verfügung gestellt (Col di Lana 10, Bozen).
Ein monatliches Taschengeld von 250 Euro wird ausbezahlt.

Ansprechpartner ist Pfarrer Michael Jäger: jaeger@chiesaluterana.it


Praktikum bei Mission Eine Welt

Mission EineWelt bietet examinierten Theolog*innen zwei Möglichkeiten eines Praktikums:

1. Ein Praktikum in einer Gemeinde einer Partnerkirche des Globalen Süden.

(Mögliche Inhalte und Ziele siehe hier)
Voraussetzung: Sprachkenntnisse ja nach Einsatzort (Englisch, Grundkentnisse Kiswahili, Spanisch, Portugiesisch)
Es gibt keine festen Praktikumsstellen; diese werden im Benehmen mit dem*der jeweilige*n Interessent*in und in Absprache mit der entsprechenden Partnerkirche gesucht.
MEW ist daran interessiert, Theolog*innen einen Einblick in ein mögliches zukünftiges Arbeitsfeld zu vermitteln. Erwartet wird Aufgeschlossenheit für interkulturelle Situationen und finanzielles Engagement, da es keine Bezahlung gibt. Auf Antrag kann abhängig von den zur Verfügung stehenden Mitteln ein Zuschuss zu den Flugkosten durch die Länderreferate gewährt werden. MEW kümmert sich um die Kontakte und unterstützt bei Visa, Flugbuchung und Vorbereitung.

Dauer des Praktikums: mindestens 6 Wochen

Zeitraum:  Oktober bis  Februar oder Juli bis August

Die Vorbereitung findet jeweils im Juni – zusammen mit anderen Praktikant*innen in Neuendettelsau statt.

Anmeldung bis spätestens 31. Dezember  des Vorjahres bei: Pfarrerin Allison Hoenen: studieren@mission-einewelt.de

2. Ein Praktikum in einem der Referate von MEW.

Standort ist Neuendettelsau. Ein Beispiel lesen Sie hier unter dem Abschnitt: Inhalte und Ziele.

Bitte melden Sie sich bei Interesse an bei Pfarrerin Reinhild Schneider:

reinhild.schneider@mission-einewelt.de